Klima-Allianz Deutschland

COP21

Global Climate March Berlin

Am 29. NovemDSC00779ber 2015 stand die Welt für das Klima auf – und Deutschland war dabei!

Die Klima-Allianz Deutschland bedankt sich bei allen Beteiligten für ihre Teilnahme am Demo-Block „Uns steht das Wasser bis zum Hals“ gemeinsam mit DEINE STIMME GEGEN ARMUT.

Unsere Forderungen „Klimawandel stoppen! Oder wir gehen unter.“ und „1,5 Grad! Oder wir gehen unter.“ waren weithin sichtbar und fanden viel Beachtung. Die Aktion machte deutlich, dass ohne die Verabschiedung eines ehrgeizigen globalen Klimaabkommens und das Anheben nationaler Klimaanstrengungen kleine Inselstaaten und ganze Landstriche unterzugehen drohen. Um die zunehmende Erderwärmung einzudämmen gilt es, Kohle, Öl und Gas im Boden zu lassen.

Weitere Fotos vom weltweiten Global Climate March sind hier zu finden.

12314375_10153101842727167_9080594822445549274_o 12314536_10153101878107167_448157420703639335_o 12322522_10153101842032167_1762689403178530059_o

11059935_10153101842007167_8441688796308074479_o

  

Fotos: Andi Weiland | Deine Stimme gegen Armut

Die Forderungen der Klima-Allianz Deutschland an die internationalen Klimaverhandlungen in Paris können Sie sich auf radioeins und Deutschlandradio Kultur anhören.

Demo-Aufruf

Infos unter: http://globalclimatemarch.de/de/

Hier gehts zum Mobivideo

GCM - Mobi Video

Einen Tag vor dem richtungsweisenden Klimagipfel in Paris geben die Bürgerinnen und Bürger in positiven und bunten Demos rund um den Globus den Ton an – von London bis São Paulo und von Johannesburg bis Berlin.

Zunehmende Dürren, Überschwemmungen und heftige Stürme: Der Klimawandel bedroht schon heute die natürlichen Lebensgrundlagen vieler Menschen weltweit. Besonders in armen Ländern, die am wenigsten zur Krise beigetragen haben, verschärft der Klimawandel Armut und Hunger. Er heizt Konflikte an und vertreibt Menschen aus ihrer Heimat.

Um den Klimawandel zu begrenzen, müssen wir schnellstmöglich die Verbrennung fossiler Energie wie Kohle, Öl und Gas stoppen und auf 100% erneuerbare Energien umsteigen. Jedes Land muss seinen fairen Beitrag zum globalen Klimaschutz leisten – dafür brauchen ärmere Länder die notwendige Unterstützung.

Wir demonstrieren gemeinsam für mehr Klimaschutz und gegen die Nutzung fossiler Energien. Wir demonstrieren gemeinsam für eine erneuerbare Zukunft.

Wir sind mehr als eine Klimabewegung. Bürger*innen, Vereine, Initiativen, Kirchen, Gewerkschaften – eine nachhaltige Zukunft geht uns alle an.

  • Wir wollen einen ambitionierten, verbindlichen und gerechten Klimavertrag in Paris.
  • Wir wollen weltweit 100% erneuerbare Energien bis zum Jahr 2050 – sauber und naturverträglich.
  • Wir wollen, dass Deutschland zügig mit dem schrittweisen Kohleausstieg beginnt, der spätestens 2040 abgeschlossen sein muss.

Alle, die sich für Klimaschutz einsetzen wollen, sollen gemeinsam auf die Straße ziehen.

Lasst uns zusammen ein starkes Signal an die Bundesregierung und an die Klimakonferenz nach Paris senden! Die Staats- und Regierungschefs aus der ganzen Welt müssen sich von den fossilen Energien verabschieden.

Paris ist nicht das Ende, Paris ist der Anfang. Die Zukunft gehört uns.